Thomas Höhne

Thomas Höhne studierte an der Theaterhochschule Leipzig, Abschluss Diplom-Schauspieler. Theaterengagements am Schauspielhaus Düsseldorf, Theater und Philharmonie Essen, Theater der Stadt Bremen, Vereinigte Bühnen Krefeld / Mönchengladbach und Schillertheater NRW Wuppertal.

Gastverträge am Staatsschauspiel Dresden, Sommerfestspiele Schwäbisch-Hall und Tourneetheater-Produktionen.

Von 2004-2014 fester Regisseur und Schauspieler am Theater Baden-Baden.

Seit 2014 arbeitet Thomas Höhne als freier Regisseur, Schauspieler, Sprecher und Dozent (u.a. Theater Baden-Baden, SWR und ARTE)

Über 100 gespielte Theaterrollen, u.a. in „Homo Faber“ (Max Frisch), „Hamlet“ (Shakespeare), „Die Räuber“ (Schiller), „Kasimir und Karoline“ (Horvarth), „Sommernachtstraum“ (Shakespeare), „Der Parasit“  (Schiller), „Der Fall Furtwängler“ (Harwood), „Onkel Wanja“ (Tschechow), „Der Bürger als Edelmann“ (Moliere), „Tod eines Handlungsreisenden“ (A. Miller), „Ein Volksfeind“ (Ibsen)…

Inszenierungen am Theater Baden-Baden (u.a. „Die Dreigroschenoper“, „My fair Lady“, „Shakespeare´s sämtliche Werke“, „Manche mögen´s heiß“, „Die 39 Stufen“, „Frohe Feste“, „Gretchen 89ff“, „Das Phantom des Louvre“ UA), am Theater im Kurpark Gernsbach („Dracula“ und „Cyrano de´Bergerac“) und am Theater der Stadt Wismar („Die Lederfresse“).

Mitwirkung bei zahlreichen Film- u. Fernsehproduktionen u.a. in „Komasaufen“ (SWR 2013), “Vom Ende der Liebe“ (SWR 2011), „Die Fallers“ (SWR 2011), „Tatort“ (SWR 2009, 2008 und 2007), „Die Staatsanwältin“ (SWR 2009), „Lindenstraße“ (WDR 2006), „Für alle Fälle Stefanie“, „Alphateam“, „Wilde Herzen“, „Verbotene Liebe“, „SOKO“, „Autobahnpolizei Cobra 11“.

Sprecher für WDR, SWR und Arte

Lehraufträge an den staatlichen Schauspielschulen in Bochum und Leipzig, sowie an der privaten Schauspielschule arturo in Köln. Thomas Höhne hat als Mentor Studierende der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart betreut.

Dozent bei zahlreichen Schauspielseminaren z.B. an der Landesakademie für Schulkunst Baden-Württemberg, ehemals bei „Castingtrainer“ und bei anderen Firmen und Veranstaltern.

Im Jahr 2010 gründete Thomas Höhne die staatlich anerkannte Bildungseinrichtung schauspiel-training, die schauspielerisches Handwerk abgeleitet aus den Lehrinhalten staatlicher Schauspielschulen in einem frei kombinierbaren Kurssystem anbietet. Die Kurse sind für jedermann offen, finden dezentral in verschiedenen Großstädten Deutschlands statt und erfreuen sich einer großen Nachfrage (www.schauspiel-training.de).

www.der-hoehne.de

Ein Interview mit Thomas Höhne zu seiner Arbeit finden Sie hier.