FanBook Theaterproduktionen

ArteFaktum sagt DANKE für Kommentare zu unseren Theaterproduktionen!

13 Kommentare zu “FanBook Theaterproduktionen

  1. Herzlichen Glückwunsch zu der gelungenen Produktion. Welche Wende ein harmloser Fernsehabend haben kann. Großartig gespielt! Danke für den unterhaltsamen Abend.

  2. Danke für diesen anregenden Theaterabend! Hier meine Gedanken zu eurer Produktion:

    Von der Bühne aus schauen Karine (Katharina Hauer) und Didier (Hans Lagers) in den Zuschauerraum. Dort steht ein imaginärer Fernseher, auf dem gerade der Schlussroller von “Die Brücken am Fluß” einen gemütlichen Fernsehabend beendet. Im Publikum jedoch hatten viele den Eindruck, nicht auf eine Bühne, sondern in einen Spiegel zu schauen. Dem französischen Autor Eric Assous gelingt es in seinem Kammerspiel “Auf dünnem Eis” mit allzu vertrauten Dialogen zu fesseln. Immer wieder meint man, sich selbst zu erkennen und beinahe möchte man so manche Passagen mitsprechen. Der Text scheint bekannt.

    Auf der Bühne tut sich nicht viel, aber es geht um viel. Bist du glücklich? Das ist die simple Frage, die irgendwann kurz vor Mitternacht die Ehe von Karine und Didier ins Wanken bringt. Katharina Hauer und Hans Lagers schaffen es in den folgenden 90 Minuten von ihrem Fernsehsofa aus ihr Publikum in den Bann zu ziehen und auf eine Wanderung durch Höhen und Tiefen einer Beziehung mitzunehmen. Lacht man anfangs noch herzhaft, weil man sich selber in den Klischees immer wieder entdeckt, wird es rasch ernster und ernster.

    Doch was ist dieses „Glück“? Didier hat darauf keine schnelle Antwort. Karine meint, das Glück eher wo anders, als im Vertrauten suchen zu müssen: im Neuen, im Unbekannten, vielleicht in einem neuen Mann? Je länger man über das Bekannte nachdenkt, um so mehr Dinge entdeckt man, die stören, die falsch laufen und alles andere als perfekt scheinen. Eine Erfahrung die viele Teilen.

    “Auf dünnem Eis” zeigt, dass so manche und mancher mit Wunsch und Wirklichkeit nicht alleine ist. In der Produktion des ArteFaktum Kulturverein unter der Regie von Martin Ratzinger geht das Publikum intensiv mit. Es wird gelacht, gewispert, verständnisvoll genickt und geklatscht. Man spürt, wie es die Leute im Kellersaal des Cafe Prückls nicht kalt lässt, wie aus einem gemütlichen Fernsehabend eine existentiellen Krise wird. Und man ist live dabei, so wie im eigenen Leben. Das Dialogbuch scheint daher den meisten bereits hinlänglich bekannt zu sein, und dennoch ändert sich nach all dem Drama erstaunlich wenig. Vielleicht ist genau das, das Glück? Und glücklich sein heißt, trotz allem mit Vertrauten beim Vertrauten bleiben?

    Für alle die es nicht scheuen, in den eigenen Spiegel zu schauen und den Mut aufbringen, die Frage nach dem Glück zu stellen, sei diese Produktion wärmstens empfohlen. Die nächsten Aufführungen gibt es im Stadttheater Bruck an der Leitha, am Samstag den 28. März um 19.30 Uhr und am Sonntag 29. März um 18.00 Uhr.

    PS: Katharina Hauer wird auch bei frauJEDERmann im September 2020 in Rodaun zu sehen sein.

  3. Ein fantastischer Theaterabend! Herzliche Gratulation an Katharina Hauer und ihre Kollegin sowie Kollegen zur hervorragenden Vorstellung!

  4. Ein sehr interessantes „Gehirn -Theaterstück“ mit ausgezeichnete Darsteller – Präsentation und amüsant dazu. Toll gemacht – Gratulation!!!,

  5. Günter Koch
    „Die Grönholm-Methode“ hat uns einen vergnüglichen Theaterabend beschert. Ein Stück, bei dem man mitdenken muß und das – auch humorvoll – interessante Themen präsentiert. Unabhängig davon sind die vier Darsteller große Klasse! Mein Tip: Hingehen und ansehen!

  6. Bravo! Das Beste dass wir seit langen gesehen , bzw. gehört haben!!!
    Sehr gute Geschichte, sehr gut gespielt!!!
    Lg Heide u Erich Schwandl

  7. Habe am Freitag gemeinsam mit meiner Frau das Stück“Die Grönholm-Methode“ gesehen.

    Wir waren begeistert!

    1. war das Stück selbst gut.
    2. Waren die Schauspieler einfach Spitze!

    Hut ab, und bitte weiter so!

    Elisabeth und Alexander Feitl-Schönleitner

  8. Herzliche Gratulation zur Grönholm Methode! Ein herausforderndes Stück von starken Schauspielern großartig umgesetzt. Es war ein toller Abend.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s